Länder Guide Elsass, Vogesen & Jura

Landschaft:
Eine weite Ebene erstreckt sich zwischen den Vogesen und dem Rhein. Die flacheren Berge im Norden sind bewaldet und weniger dicht besiedelt - im Sommer ideal zum Wandern.

Südlich von Straßburg, am Fuß der Vogesen, liegen viele hübsche Dörfer in den Weinbergen verstreut. Hier findet man immer wieder Gelegenheit zur Weinprobe.

Essen und Wein:
Der Name Elsaß steht darüberhinaus für ausgezeichneten Weißwein. Und es gehört sicher zu den schönsten Seiten des Lebens, es sich an einem heißen Tag mit einem guten Glas Weißwein oder Gewürztraminer gemütlich zu machen, und die Aussicht auf die herrlichen, mit Kiefernwäldern bedeckten Berge zu genießen.

Sehr zu empfehlen auch der lokale Schaumwein, der "Crémant d'Alsace", der auf alle Fälle preisgünstiger als Champagner ist. Die Rieslinge sind meist die beliebteren Weine, aber auch der leichte Sylvaner ist nicht zu verachten. Muscat, Pinot Blanc und Gewürztraminer sind süßer und eher als Dessertweine gedacht. Der Tokay, nicht mit der ungarischen Sorte verwandt, ist eine vollmundige, leichtere Alternative zu einem guten Burgunder.

Aus den Pinot Noir-Trauben wird hier ein heller Rotwein erzeugt, der sich von dem anderer Gegenden unterscheidet. Die Küche des Elsaß und der Vogesen erinnert oft stark an die Deutsche. Zu den Spezialitäten zählen schmackhafte Würste, und die "Assiette Alsacienne" ist eine Art Schlachtplatte.

In dieser Gegend wird außerdem ausgezeichnete Gänseleber hergestellt - was wahrscheinlich eher auf die Römer zurückgeht. Die Quiche Lorraine schmeckt in ihrer Heimat am besten. "Choucroute garnie" ist Sauerkraut mit Wurst, Schweinefleisch und Kartoffeln, mit eslässischem Wein zubereitet.

Klima:
Da diese Region weit vom Meer entfernt liegt, herrscht ein typisch kontinentales Klima, das von den nahen Bergen beeinflusst wird. Die Winter sind ziemlich streng, und die Vogesen sind ein beliebtes Skigebiet mit vielen Wintersportorten in den höheren Lagen. Im Gegensatz dazu sind die Sommer normalerweise sehr heiß, vor allem in den niedrigeren Lagen. In den Bergen weht im Sommer eine frische Brise. Der Frühling ist voller Licht und frischer Luft, und die noch schneebedeckten Bergspitzen in reizvollem Kontrast zum jungen Grün der Bäume. Die Herbsttage sind oft noch angenehm warm, mit Dunst am Morgen und kühlen Abenden.