Länder Guide Dordogne & Lot

Lange, heiße Sommer, warmer, goldener Stein, rostfarbene Ziegel. Große und kleine Flüsse. Eine freundliche Landschaft mit kleinen Bauernhöfen und zwischen Wäldern und Weiden eingebetteten Dörfern. Im Departement Lot ändert sich die Landschaft drastisch - von einer weichen, harmonischen Landschaft zu den Ausläufern des Zentralmassivs.

Landschaft:
Der Abschnitt des Flusses Dordogne flussabwärts von Souillac nach Limeuil ist wohl das schönste Stück. Weiter flussabwärts, bei den Weinbergen von Bergerac, wird die Gegend flacher. Kleinere Flüsse wie die Vézère fließen in die Dordogne und es gibt hier außerdem reizende kleine Täler. Die Landschaft entlang des Flusses Lot flussaufwärts von Cahor ist wilder, während sich das Tal westlich der Stadt öffnet und voller Weinberge ist.

Klima:
Die Sommer sind normalerweise lang und können sehr heiß sein. Ab und zu gibt es Sommergewitter, die so schnell wieder weg sind, wie sie gekommen sind. Unsere Lieblingsmonate sind Mai und Juni, wenn die Tage überraschend heiß sein können, und noch mehr September und Anfang Oktober, wenn es morgens etwas dunstig ist und später zu einem klaren, lauen Herbsttag wird und sich dieser Teil Frankreichs von seiner besten Seite zeigt.

Festivals:
Mitte Juli und August: Theater- und Musikfestival in Sarlat. Mitte Juli: Internationales Folklorefestival in Montignac. Während der ganzen Saison werden in den Schlössern Freiluftkonzerte organisiert, die lokal publik gemacht werden. August: Musikfestival in Gourdon.

Geschichte und Architektur:
Die Geschichte beginnt mit den Frühzeitmenschen, die sich im Vézèretal rund um Les Eyzies angesiedelt haben, wo man heutzutage die weltweit besten Beispiele an Höhlenmalerei und sonstigen Gegenständen besichtigen kann.

Im Mittelalter stand dieses Gebiet unter englischer Herrschaft und war Hauptschauplatz des hundertjährigen Krieges 1337-1453 zwischen Engländern und Franzosen um die Herrschaft über diesen Teil Frankreichs. Das bis heute erhaltene Vermächtnis besteht aus einer herrlichen Sammlung von auf den Hügel verstreut liegenden, befestigten Schlössern wie Beynac und Castelnaud, die sich bis heute gegenseitig über das Tal hinweg zu bewachen scheinen. Außerdem gibt es herrliche, befestigte "Bastide"-Städte mit Arkadenstraßen - Monpazier ist eine der schönsten.

Die traditionelle Architektur von Périgord ist eine ständige Freude, honigfarbener Stein, warme, ziegelrote Dächer, einige noch mit den traditionellen "Lauze"-Steinziegeln. Auf den prachtvolleren Gebäuden gibt es viele "Pigeonniers" - Taubentürme und -ecktürme.

Essen und Wein:
Da dies ein landwirtschaftlich reiches Gebiet ist und am Rande der weltberühmtesten Weingegend liegt, hat sich Périgord den Ruhm einer der Wiegen der französischen Gastronomie erworben. Hier werden Sie einige der reichhaltigsten und besten Pasteten finden, manchmal mit Trüffeln, dem berühmten "confit" (in seinem eigenen Fett gekochtes Fleisch, normalerweise Gans oder Ente), Gänseleber, Wild in der Saison, herrliche Pilze vor allem Steinpilze, Walnüsse und allerlei Früchte: Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Birnen, Aprikosen usw... Hier findet man einige bekannte Lokalweine. Die besten stammen aus der Umgebung von Bergerac und Cahors im Lottal. Der lokale, süße Dessertwein stammt aus Monbazillac, südlich von Bergerac. Die Weinberge von Bordeaux sind mit dem Auto gut zu erreichen - rechnen Sie einen Ganztagesausflug. Ebenfalls findet man lokale Schnäpse, die aus Walnüssen, Haselnüssen und Pflaumen gebrannt werden.

Sport und Freizeitbeschäftigungen:
Am Fluss Dordogne kann man fast überall Kanus mieten und eine Fahrt flussabwärts ist sehr zu empfehlen. Der Fluss ist sauber und angenehm zum Schwimmen. Es gibt zahlreiche Strände und sichere Badeplätze für Kinder. Das Gebiet mit seinen Flußwegen durch die Wälder ist ebenfalls zum Wandern geeignet. In vielen Städten und Dörfern gibt es Tennisplätze. Man kann auch reiten und die Flüsse sind vor allem für Angler attraktiv. In allen Städten findet man schöne Schwimmbäder. Falls Sie einen ruhigeren Freizeitvertreib vorziehen, suchen Sie sich ein Café aus und beobachten Sie die Einheimischen auf dem Hauptplatz beim "boules" spielen.

Ausflüge:
Halbtagesausflug: Bergerac und die Weinberge z. B. von Monbazillac, "Circuit des Bastides", Périgueux, Hautefort, Vézèretal, die Höhlen bei Les Eyzies, das Lottal und Cahors.
Ganztagesausflug: Bordeaux und die Weinberge, oberes Dordognetal, z. B. Castelnau, Argentat, Rocamadour, Gouffre de Padirac.