Länder Guide Ribe

Im südwestlichen Jütland, eine knappe Autostunde von der deutschen Grenze entfernt, liegt Ribe, Dänemarks älteste Stadt.

Der 52 Meter hohe Bürgerturm der Domkirche weist schon von weitem den Weg über die flache Marschlandschaft in ein Eldorado geschichtlicher Attraktionen. Als ehemaliger Handelsplatz der Wikinger begeistert die historische Altstadt mit Fachwerkhäusern und gepflasterten Gassen in mittelalterlichem Flair.

Um die Fülle touristischer Höhepunkte zu Fuß, auf Rädern, per Kanu oder Pferd zu erforschen, ist es ratsam, Quartier zu nehmen z.B. in Ferienwohnungen Ribe. So findet sich genügend Zeit, die St. Catharinae Kirche mit ihrem Dominikanerkloster zu besuchen. Die vielen kleinen Werkstätten bleiben ebenso wenig unentdeckt wie das Kunstmuseum mit seinem byzantinischen Pavillon. Zudem kann der Nachtwächter auf seiner traditionellen Dienstrunde bequem begleitet und dieser Brauch hautnah miterlebt werden.

Der Aufwand lohnt, den Glockenturm des fast 1000-jährigen Doms zu erklimmen, der viermal täglich sein besonderes Glockenspiel darbietet. Wenige Schritte weiter lässt sich "Das Alte Rathaus" mit seinen auffälligen Treppengiebeln bestaunen. Das Backsteingebäude beherbergt das einstige Schuldgefängnis mit einer kleinen Sammlung antiker Waffen.

Es schließt sich das Museum "Ribes Vikinger" an, das mit einer Vielzahl archäologischer Fundstücke durch die Geschichte der Stadt leitet. Eine Erlebnishalle sorgt mit authentischen Nachbildungen für ein lebendiges Vorgefühl auf das Wikingerzentrum - das Freilandmuseum im Süden Ribes. Dort wartet eine rekonstruierte Wikingeranlage, die ihre Gäste zu Zeitreisenden macht und in mittelalterliche Stadtszenen entführt. In den Werkstätten der Wikinger stellt sich altes Handwerk vor, wie Bernsteinschleifen, Schmiedekunst, Holzdrechseln und Bronzegießen. Aktives Beteiligen am Bogenschießen, Mehlmachen, Fladenbrotbacken und Prägen einer persönlichen Glücksmünze ist willkommen.

Das Wattenmeerzentrum informiert rund um den Nationalpark, dessen gewaltige Fläche direkt per Traktorbus erkundet werden kann. Eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt präsentiert sich als Rastplatz für Zugvögel und Ruheinsel für Robben, als Heimat für Wattwürmer, Muscheln und Gräser. Im Frühjahr und Herbst lockt das eindrucksvolle Naturschauspiel "Schwarze Sonne". Tausende Stare zeichnen sich auf der Futtersuche als tanzender Schwarm vor der roten untergehenden Sonne ab.

Für Ausflüge, die ein bisschen Fahrzeit benötigen, empfehlen sich beispielsweise eine Safaritour im Löwenpark Givskud Zoo oder das Legoland in Billund.

Reichlich Gelegenheit zum Angeln, Schwimmen oder Golfen bietet sich allen, die sich sportlich betätigen möchten.

Sicher ist, Urlauber bleiben dank örtlicher Ferienwohnungen Ribe und seinem malerischen Charme besonders nah. Lassen Sie sich in jeder Nische und in jedem Winkel von den Glanzlichtern dieser Stadt überraschen und verzaubern.