Länder Guide Odense

Ein bisschen ist Dänemark ja immer noch wie aus einem Märchen. Zumindest spürt der Besucher eine besondere Art von Frieden und Entspannung, kaum dass er dänischen Boden betreten hat.

Nordländische Gelassenheit, herzliche Gastfreundschaft und die Neigung, die Dinge etwas leichter zu nehmen, macht sich auch bemerkbar, wenn man sich in eine der schönen Ferienwohnungen Odense einmietet.

In Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks, deren Namen sich auf den Wikingergott Odin bezieht, nimmt die märchenhafte Anmutung konkrete Formen an. Besonders Familien mit Kindern, die von Märchen begeistert sind, werden sich in die Stadt verlieben. Hans Christian Andersens Domizile geht man als erstes an, sobald die Koffer in den Ferienwohnungen Odense ausgepackt sind. Dazu gehören sein Geburtshaus in der Hans-Jensens-Stræde 39, in dem das Leben des Märchendichters aufgeblättert wird, und sein Elternhaus, an den sich seine "schönsten Kindheitserinnerungen" knüpfen. Das Fyrtøjet nebenan, eine Art Kinderkulturhaus, hat sich ganz auf Andersens Märchengestalten spezialisiert.

Odenses bezaubernde mittelalterliche Altstadt bietet weitere Sehenswürdigkeiten. In dieser kulturreichen Stadt lohnt der sogenannte Abenteuerpass für Touristen, der freien Eintritt in Museen und auf Bootsfahrten garantiert, so viel gibt es zu bestaunen. Da ist Brandts Klædefabrik, eine ehemalige Textilproduktion, in deren 1977 stillgelegten Hallen ein Fotomuseum, Cafés, Kinos, Kunstgalerien und Läden Einzug hielten. Oder der Flakshaven (Marktplatz) mit seinem lebendigen Markt, dem ehrwürdigen Rathaus und den den gotischen Kirchen, allen voran der gotische Dom aus dem 13.-15. Jahrhundert und die romanische Vor Frue Kirche.

In Odense lebte auch der bekannte Komponist Carl Nielsen. Das nach ihm benannte Museum widmet sich seinen Werken und handgeschriebenen Partituren.

Wer mehr von der Technik angezogen wird, wird sich im Eisenbahnmuseum der Dänischen Eisenbahnen die Nase an den Vitrinen platt drücken und in der Sammlung der 1905 gegründeten Feuerwehr- und Rettungsgesellschaft voll auf seine Kosten kommen, um danach bei einer Bootsfahrt auf dem Odense-Fluss die Seele baumeln zu lassen. Kinder gehen mit Begeisterung in den Zoo und toben sich im anschließenden Vergnügungspark Tivoli, der von April bis September geöffnet hat, mal so richtig aus.

Wer seinen Stützpunkt in einer der komfortablen Ferienwohnungen Odense genommen hat, hat es nicht weit zum Fünischen Dorf, einem der größten Freilichtmuseen Dänemarks, in dem alles noch so original wie vor 200 Jahre aussieht. Im angegliederten Freilichttheater wird man im Juli und August mit Andersen-Schauspielen beglückt. Auch ein Abstecher nach Vissenbjerg ist empfehlenswert. Das dortige Terrarium bietet die größte skandinavische Ausstellung von Lurchen und Reptilien, das Fünen-Aquarium lockt mit 3000 Fischen und Haien und im Frydenlund zwitschern über 200 unterschiedliche Vogelarten.