Länder Guide Ærø

Die kleine dänische Insel Ærø - nicht zu verwechseln mit Årø - steht für alles, was die Dänen gern als hyggelig bezeichnen. Sie ist idyllisch, gemütlich, die Menschen sind freundlich und die Häuser typisch dänisch. Kurz, auf Ærø geht es beschaulich zu und die Umgebung ist malerisch. Genau der richtige Ort für einen erholsamen Urlaub fernab von Alltagsstress und jeglicher Großstadthektik. Was kann es Schöneres geben, als ein paar erholsame Tage in einem der Ferienhäuser Ærø oder einer der günstigen Ferienwohnungen Ærø? Dabei dem Strand so nahe sein, dass man dem Rauschen des Meeres lauschen kann?

Im Sommer können Sie es sich am Strand gut gehen und die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Sie können lange Wanderungen entlang des Wassers unternehmen, dabei besonders schöne Steine und Muscheln sammeln - wer weiß, vielleicht haben Sie Glück und finden sogar Bernsteine? Diese werden häufig an Dänemarks Küsten angespült.

Wenn Sie Lust haben, spazieren Sie durch die mittelalterlichen Gassen der malerischen Kleinstadt Ærøskøbing und bewundern die denkmalgeschützten Fachwerkhäuser. Viele der Häuser stammen aus dem 18. Jahrhundert, das wohl älteste Haus sogar aus dem Jahre 1690. Besonders schön ist die Vestergade (Weststraße): Hier befinden sich die alten Kapitänshäuser, die allesamt liebevoll restauriert wurden. Vergessen Sie aber nicht, der Smedegade 22 einen Besuch abzustatten. In dieser Straße befindet sich eine große Sammlung von über 1700 Buddelschiffen, die in mühevoller Kleinarbeit von "Flaske-Peter" gebaut wurden.

Oder besichtigen Sie doch das kleine, aber feine Schifffahrtsmuseum in Marstal, Ærøs größtem Ort.

Wenn Sie sich für die Geschichte der Wikinger interessieren, wandern Sie zu den verschiedenen Hügelgräbern, etwa zum Ganggrab von Kragnæs. Das Monument gehört zur nordischen Megalithkultur und wurde in den 1970er Jahren restauriert. Auf einer solchen Wanderung können Sie ebenfalls einige der noch häufig gut erhaltenen alten Mühlen besichtigen oder den Leuchtturm von Skjoldnæs.

Einen Ausflug wert ist auch die kleine Insel Birkholm.

Nach so viel frischer Luft haben Sie bestimmt Hunger bekommen. An jedem Hafen finden Sie Fischer, die fangfrischen Fisch direkt vom Boot verkaufen. Sie können aber auch in eines der zahlreichen, „hyggeligen“ Restaurants gehen und ihren Gaumen mit typischen Gerichten der Ærøer Küche verwöhnen lassen.